Hospizdienst Eschweiler/Stolberg freut sich über Spende der DJs von „Fun Key Phive“

webmaster Kommentare sind geschlossen

„One more Time!“, hieß es am 8. Juli im Talbahnhof, als die vier DJs Dieter Muckel, Ralf Zillbach, Michael Jacquorie und Axel Mostert als „Fun Key Phive“ eine Neuauflage ihres Vorjahresprojekts eindrucksvoll umsetzten. Es war ein toller Abend und Party pur. Erneut stand das Event im Dienst der guten Sache. Der stolze Erlös in Höhe von 2100 Euro ging diesmal an den Ambulanten Hospizdienst Eschweiler/ Stolberg e.V.. Zur symbolischen Scheckübergabe, bei der Dieter Muckel und Axel Mostert die „Fun Key Phive“ vertraten, war nahezu der komplette Vorstand des Hospizdienstes gekommen, eines Vereines, der schwerstkranken und sterbenden Menschen die letzte Zeit ihres Lebens so würdig wie möglich zu gestalten versucht.

!NEU! Ankündigung „Kriegserbe in der Seele“

webmaster Kommentare sind geschlossen

Veranstaltungen unseres Hospizvereins im Rahmen der Hospiz- und Palliativtage NRW 2017 vom 13. Bis 15. Oktober 2017

– Jeder Moment ist Leben! 

Der Vortrag  „Das Kriegserbe in der Seele“ findet am Freitag, den  13. Oktober 2017 um  18.30 Uhr im Ökumenischen Gemeindezentrum Frankental, Frankentalstraße 18, 52222 Stolberg statt. Der Eintritt kostet 5 Euro an der Abendkasse, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Mehrheit der Menschen, die heute über 75 sind, hat im zweiten Weltkrieg und in der unmittelbaren Nachkriegszeit traumatische Erfahrungen erleben müssen, als Zeugen, als unmittelbar Betroffene, als Erwachsene oder als Kinder und Jugendliche. Diese traumatischen Ereignisse werden oft in der letzten Lebensphase wieder lebendig.

Weiterlesen

Vorbereitungskurs für die ehrenamtliche Hospizarbeit 2017

webmaster Kommentare sind geschlossen

Der Ambulante Hospizdienst Eschweiler/Stolberg e.V. bietet in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus Helene-Weber-Haus in Stolberg ab September 2017 einen neuen Kurs zur Ausbildung ehrenamtlicher Hospizmitarbeitender an.

Seit 1999 setzen wir uns in den Städten Eschweiler und Stolberg ehrenamtlich dafür ein, dass Menschen bis zuletzt ein würdevolles und selbstbestimmtes Leben führen können. Wir begleiten schwer kranke Menschen und ihre Angehörigen da, wo sie zu Hause sind, in ihren Wohnungen, im betreuten Wohnen und in Pflegeheimen. Da unser Angebot nach Begleitungen immer mehr nachgefragt wird, suchen wir neue ehrenamtlich Mitarbeitende.

Der Kurs steht allen interessierten Frauen und Männern offen, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer bringen ihr Lebenswissen, ihre Begabungen und ihre Zeit ein. Wesentliche Ziele sind das Einüben einer zugewandten und respektvollen Haltung und einer einfühlsamen Gesprächsführung.

Weiterlesen

Neuer Vorstand ist gewählt

webmaster Kommentare sind geschlossen

Am 27.09.2016 wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung ein neuer Vorstand gewählt. Herr Edgar Beckmann und Frau Irmgard Siel haben die Vorstandsarbeit über acht Jahre erfolgreich als Vorsitzender und Stellvertreter des Ambulanten Hospizdienst durchgeführt, möchten jedoch nicht mehr zur Wahl zur Verfügung stehen. Ebenso möchte Frau Bärbel Beckmann ihr Amt als Beisitzende zur Verfügung stellen. Im Rahmen der Wahl, die von Herrn Theo Vaßen geleitet wurde, ist Frau Manuela Rheinberg zur Vorsitzenden und Herr Georg Pähler zum Stellvertreter gewählt worden. Als neue Beisitzerin wurde Frau Silvia Breuer hinzugewählt. Die Kasse wird weiterhin von Frau Christa Krichel geführt und die zweite Beisitzerin ist Frau Sabine Reinartz.

Der neue Vorstand bedankt sich für das in ihn gesetzte Vertrauen und möchte die Arbeit des vorherigen Vorstandes in Ehren weiterführen.

Vorstand_neu

v.l.: Sabine Reinartz (Beisitzerin), Manuela Rheinberg (Vorsitzende), Christa Krichel (Kassenwartin), Gabriele Schippers (Koordinatorin), Georg Pähler (Stellvertreter)

Ein neuer Befähigungskurs fand erfolgreichen Abschluss

webmaster Kommentare sind geschlossen

Am 03.07.2016 endete der Befähigungskurs der zehn teilnehmenden Damen mit der Übergabe der Zertifikate durch die Koordinatorin Frau Gabriele Schippers. Acht Damen werden auch weiterhin den Ambulanten Hospizdienst Eschweiler/ Stolberg e.V.  mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit unterstützen. Der Kurs umfasste 120 Stunden und bietet auch weiterhin durch Gruppenabende und Supervisionen Unterstützung für die ehrenamtlichen Helfer. Zu dem Aufgabenbereich zählt, ein Stück lebenspraktische Alltagsunterstützung für den Kranken und seine Umgebung anzubieten, Zeit für den Sterbenden und Angehörige zu haben und ihnen in der schweren Zeit beizustehen, stets unter Einhaltung der Schweigepflicht. Nur so gut vorbereitet wie durch den Befähigungskurs kann man schwerstkranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen begleiten und etwa die Angst vor dem Alleinsein, die Angst vor den Schmerzen und davor, anderen zur Last zu fallen, nehmen, sowie die letzte Zeit ihres Lebens so würdig wie möglich gestalten. Das zählt zur Philosophie des Ambulanten Hospizdienstes Eschweiler/ Stolberg e.V..

links nach rechts, sitzend: Birgit Dagutat, Ursula Mayer, Ewa Ziemer- Mondry, Kursleiterinnen Christina Schuch und Gabriele Schippers Stehend von links nach rechts: Susanne Schütze, Angelika Menzel, Birgit Skottke, Elisabeth Weiße, Sylvia Pont, Jessica Buchhorn, Margot Bartusel.

links nach rechts, sitzend: Birgit Dagutat, Ursula Mayer, Ewa Ziemer- Mondry, Kursleiterinnen Christina Schuch und Gabriele Schippers
links nach rechts, stehend: Susanne Schütze, Angelika Menzel, Birgit Skottke, Elisabeth Weiße, Sylvia Pont, Jessica Buchhorn, Margot Bartusel.

10. Entenrennen der CAJ

webmaster Kommentare sind geschlossen

Am Sonntag, den 6. September 2015 findet im Rahmen des Eschweiler Stadtfestes das 10. Entenrennen der CAJ ( christliche Arbeiterjugend e. V. ) statt. Wir bekommen vom Erlös des Verkaufs der startenden Plastikenten eine Spende für unseren Verein und können am Rennziel am Patternhof an einem Stand über unsere Arbeit informieren.

„Gemeinsames Erinnern ist uns wichtig“; ökumenische Gedenkfeier des Palliativnetzes Stolberg-Eschweiler am 17.06.2015

webmaster Kommentare sind geschlossen

Die Mitarbeiter/innen des Palliativnetzwerks Stolberg – Eschweiler laden alle Zugehörigen der betreuten Menschen zu einem Erinnerungsgottesdienst in das Ökumenische Gemeindezentrum in Stolberg, Frankentalstr. 18  ein.

Am Mittwoch, den 17. Juni 2015 um 18 Uhr soll der Menschen gedacht werden,  die in 2014 oder davor verstorben sind und vom Palliativnetz betreut wurden. Die Namen der begleiteten Menschen werden im Gottesdienst genannt. Sollte das nicht gewünscht sein, bitten wir um telefonische Info unter der Nummer 02402 – 9976640 (Koordination des Netzwerkes, Praxis Dr. Ebner) und verzichten auf die Namensnennung.

Im Netzwerk geht es um die bestmögliche Linderung von belastenden Beschwerden bei Menschen mit unheilbaren Erkrankungen, die durch spezialisierte Ärzte, Palliativpflegekräfte  und Mitarbeiter des ambulanten Hospizdienstes Eschweiler-Stolberg gewährleistet wird.

So soll ein menschenwürdiges Leben bis zum letzten Tag in vertrauter Umgebung ermöglicht werden. In dieser Zeit entwickelt sich häufig eine enge Verbindung zwischen den Begleiteten, ihren Zugehörigen und den Mitarbeitern des Palliativnetzes. Gemeinsam mit den Zugehörigen möchten wir innehalten und auf würdevolle Weise der Verstorbenen gedenken.

Nach der Gedenkfeier sind alle Teilnehmenden zu einem Imbiss und zu Gesprächen herzlich eingeladen.